Lieder
Portada

ndex principal

Lieder. ndex

Anar al GRUP III / 8:Lieder





'DIE ZUFRIEDENHEIT' (L'ACONTENTAMENT):
"WAS FRAG' ICH VIEL" K.349/367a
Text: Johann Martin Miller
Was frag' ich viel nach Geld und Gut,
Wenn ich zufrieden bin!
Gibt Gott mir nur gesundes Blut,
So hab' ich frohen Sinn
Und sing' mit dankbarem Gemt
Mein Morgen- und mein Abendlied.

So mancher schwimmt im berflu,
Hat Haus und Hof und Geld
Und ist doch immer voll Verdru
Und freut sich nicht der Welt.
Je mehr er hat, je mehr er will,
Nie schweigen seine Klagen still.

Da heit die Welt ein Jammertal
Und deucht mir doch so schn,
Hat Freuden ohne Ma und Zahl,
Lt keinen leer ausgeh'n.
Das Kferlein, das Vgelein
Darf sich ja auch des Maien freu'n.

Und uns zuliebe schmcken ja
Sich Wiese, Berg und Wald,
Und Vgel singen fern und nah,
Da alles widerhallt;
Bei Arbeit singt die Lerch' uns zu,
Die Nachtigall bei ser Ruh'.

Und wenn die gold'ne Sonn' aufgeht,
Und golden wird die Welt,
Und alles in der Blte steht,
Und hren trgt das Feld,
Dann denk' ich alle diese Pracht
Hat Gott zu meiner Lust gemacht.

Dann preis' ich laut und lobe Gott
Und schweb' in hohem Mut
Und denk': Es ist ein lieber Gott,
Der meint's mit Menschen gut.
Drum will ich immer dankbar sein
Und mich der Gte Gottes freu'n.

Quina necessitat tinc de diners i de bns,
si estic content!
Si Du em dna salut,
jo estic de bon humor
i entono amb el cor agrat
el meu cant matinal i vespert.

Alguns neden en l'abundncia,
tenen casa, jard i diners,
per sempre estan disgustats
i no gaudeixen d'aquest mn.
Com ms tenen, ms volen,
i mai no paren de lamentar-se.

Diuen que el mn s una vall de llgrimes
per a mi em sembla tan bell...
ofereix alegries sense mesura,
i no deixa ning amb les mans buides.
L'escarabatet i l'ocellet
tamb s'alegren quan arriba el maig.

I per amor a nosaltres s'engalanen
prats, muntanyes i boscos,
i els ocells canten aqu i all,
fent que tot ressoni.
L'alosa ens canta quan treballem,
i el rossinyol quan descansem.

I quan el Sol daurat s'enlaira,
i tot el mn resplendeix,
i tot s'omple de flors,
i en els camps neixen espigues,
llavors penso: tota aquesta esplendor
l'ha creat Du pel meu delit.

Llavors prego en veu alta a Du,
la meva nima s'omple de joia
i penso: s un bon Du,
que vol el b dels homes.
Per aix sempre estar agrat
i lloar la bondat de Du.





Pgina creada per P.F.B.